Richtig Lüften
Richtig Lüften

Richtig Lüften - auch als Merkblatt zum Download

Die Zeiten haben sich geändert - heute sind Fenster dicht, eigentlich zu dicht - wir wollen ja nicht nach draußen heizen. Der Preis dafür: Wir müssen aktiv lüften.
Früher war das einfacher, die Fenster waren nicht wirklich dicht, ein gewisser Luftaustausch war gewährleistet, ohne das man sich Gedanken machen musste, ob man schon genug gelüftet hat. Das war einmal.

Zum Artikel

Was Luftfeuchte und Temperatur mit beschlagenen Scheiben zu tun haben

Ich muss meinen Kunden und deren Mietern immer wieder im Zusammenhang mit beschlagenen Scheiben und Schimmelbefall die Ursachen erklären. Da das ein wenig verzwickt ist, versuche ich es hier in kleinen nachvollziehbaren Schritten:

Zum Artikel

Alles ist relativ - wie viel Wasser Luft speichern kann

Ich weiß, so viele Zahlen verwirren zunächst, die Zusammenhänge sind komplex und beruhen immer auf dem Zusammenspiel von Temperatur (drinnen, draussen, auf den Oberflächen), Wassergehalt der Luft (drinnen und draußen) und relativer - weil Temperatur abhängiger - Luftfeuchtigkeit. Aber nicht verzagen, das ist nun mal der Preis für hohe Energiekosten und unser Dasein in gemäßigter Klimazone. Der Lohn für's Eindenken ist ein gesundes Raumklima.

Zum Artikel

Gemach, gemach - Feuchte weicht nur langsam

Bitte bedenken Sie, dass es sehr lange dauern kann, bis die Luftfeuchtigkeit in einer über einen langen Zeitraum zu feuchten Wohnung sich wieder auf einem niedrigeren Niveau einpendelt. Die meiste Feuchte wird von den Wänden und dem Mobiliar aufgenommen und nur langsam wieder abgegeben. Um den Trockenprozeß zu beschleunigen, greife ich zu einer sehr einfachen aber effektiven Maßnahme - ich entferne die oberen Dichtungen an den Fensterflügeln auf einer Länge von 15 - 20 cm. So eine Dauerlüftung beeinträchtigt nicht Ihr Wohlbefinden und führt auch nicht zu Zugluft. Der Einbau von speziellen Flazlüftungsvorrichtungen kann m.E. auch nicht mehr, kostet aber wegen der notwendigen Fräsarbeiten und Materialkosten eine Stange Geld.