Ihre Sorgen mit Tür & Fenster
Ihre Sorgen mit Tür & Fenster

Es regnet rein!

  • Ursache Nr.1 ist eine defekte Versiegelung der Glasscheibe auf der Außenseite des Fensterflügels. Das Wasser läuft in den Glasfalz und von dort rinnt es entweder unter den Glashalteleisten auf der Innenseite heraus oder findet andere Wege nach innen.
  • Wesentlich seltener liegt es daran, dass das Regenwasser durch den Wind nach innen gedrückt wird. Bei Kastenfenstern, die vor ca. 1920 gebaut wurden, liegt die Ursache in der unteren Fensterfalz- Geometrie. Das können wir beheben. Erhebliche Probleme können insbesondere Gaubenfenster machen - da ist auch für uns die Ursachenforschung nicht immer einfach.
  • Gerne sind auch die Abläufe in den Regenschienen verstopft.
  • Auch Schwitzwasser an den Scheibeninnenseiten wird gerne als Regenwasser identifiziert.
  • Manchmal liegt es einfach nur an einer defekten Verriegelung - fahren Sie mit den Fingern einmal die Fuge zwischen Fensterflügel und Stock entlang - ist sie immer gleich klein?
  • Die Dichtungen haben in aller Regel mit eindringendem Regenwasser gar nichts zu tun, bis zu ihnen darf gar kein Wasser vordringen.
  • Auch ein schlechter Sitz der Flügel im Stock kann Ursache sein.
  • Bei zweiflügeligen Fenstern ist Haupteintrittspunkt für Regenwasser die Fuge zwischen beiden Flügeln. Dann lohnt sich ein Blick auf die Schlagleiste.

Zurück